Dein Weg von Coaching zu Innovationen

Dein Weg vom Coaching zu Innovationen

(20.01.2021)

Immer wieder bekomme ich Fragen von Führungskräften, die nicht sicher sind, ob sie ein Coaching brauchen, ob es sich lohnt… Meine klare Antwort: Ja, auf jeden Fall! Denn Coaching ist als Instrument für fördernde Gesprächsprozesse extrem wichtig vor allem in Krisensituationen. Dem Coachee wird ermöglicht, anhand der vom Coach gestellten Fragen seine Urteile und Paradigmen zu bewerten und die Perspektive angesichts der Situation zu verändern, die ein Hindernis für seine Ziele darstellt. Der Coachee entdeckt durch Fragen, was seine Lücken sind und welche Maßnahmen er ergreifen muss, um einen gewünschten Zustand zu erreichen. Diese „Überzeugungen“ werden bewusst dahin analysiert, ob diese dich einschränken und dich daran hindern, deine Ziele zu erreichen.

Diese Gelegenheit ist eine Konstruktion, in der du auf persönlicher oder beruflicher Ebene mit einem persönlichen Betreuer an einem gewünschten Zustand arbeiten kannst. Denke an die Trainer von Leistungssportlern. Leistungssportler arbeiten an ihren persönlichen Fähigkeiten und die Trainer erkennen kleine Schwächen, die ihre Technik beeinflussen. Sodann trainieren die Leistungssportler täglich und arbeiten an ihren Schwächen bis irgendwann die Technik besser wird. Warum verwenden wir diese Herangehensweise nur im Sport und nicht in unseren Leben? Diese objektiven Beobachter können uns den Architekten und Macher unseres wichtigsten Projekts, unser Leben, aufzeigen: Wir selbst! Wenn du dich vom Mindset des Opfers entfernst, bei dem die Schuld bei anderen oder in den Umständen liegt, kannst du dich selbst stärken und deine Ziele erreichen. Das Verlassen der Komfortzone, das Brechen von Strukturen, das Führen eigener Veränderungen sind Situationen und Wünsche, die die Notwendigkeit eines Trainers an deiner Seite zum Ausdruck bringen.

Das Business Coaching zielt darauf ab, effektive Ergebnisse zu erzielen. Mitarbeiter, unabhängig von ihrer Position im Unternehmen, zu motivieren und zufriedenzustellen. Im Prozess des Business Coachings ist auch die Figur des Trainers sehr wichtig, da er der Leiter und derjenige ist, der für das persönliche und berufliche Wachstum seines Teams und sich selbst verantwortlich ist.

Die meisten Organisationen stehen vor der Herausforderung, Menschen darauf vorzubereiten und ihnen beim Übergang in ihre nächste Rolle zu helfen. 

Zum Beispiel: 

●      Wie man einzelne Mitwirkende dazu bringt, wie ein Manager zu denken. 

●      Wie Personalmanager es schaffen, Führungskräfte zu führen.

●      Wie man mittlere Manager dazu bringt, die Organisation zu führen.

Um dies zu erreichen, musst du dir über die erforderlichen Änderungen im Klaren sein und über eine Reihe von Werkzeugen verfügen, die den mit jeder Änderung verbundenen Wandel in Denken, Beziehung, Führung und Sein bewirken.

Einen Coach zu haben, kann dir nicht nur Vorteile bringen, sondern auch den Weg frei machen für neue Innovationen, denn dank deines Coaches wirst du lernen:

1. Deine Ziele realistisch zu definieren. Einer der Vorteile von Coaching besteht im Wesentlichen darin, dass es hilft, Prioritäten zu setzen und den Weg zur Zielerreichung zu definieren.

 

2. Mehr Kreativität zu erzeugen; denn die Umgebung des Trainers während des Coaching-Prozesses begünstigt das Lernen. Darüber hinaus ermutigt der Coach den Coachee, neue Alternativen zu entdecken, hilft ihm, sich mit der emotionalen Seite zu verbinden, und ermöglicht es ihm, den Geist freizugeben, um neue Ideen zu generieren, die zu Veränderungen führen. Kreativität bedeutet auch Veränderung, weil sie eine Realität in eine andere verwandelt.

 

3. Mehr Flexibilität und Anpassungsfähigkeit zu erlangen; denn Coaching bedeutet Veränderung und seine Essenz ist im Geist des Wandels verwurzelt. Einer der Vorteile des Coachings besteht darin, dass der Coachee für seine eigenen Entscheidungen verantwortlich ist und sich besser an die Umgebung anpassen kann.

 

4. Verbesserte Beziehungen zu kultivieren. Coaching wird angewendet, um die Ergebnisse zu verbessern, die eine Person in der Beziehung zu ihrem Partner, zu ihrer Familie, zu ihrem Chef, zu ihren Untergebenen, zu Konfliktmanagement, zu Verhandlungen usw. erzielt. Ein weiterer Vorteil des Coachings besteht darin, dass es die Kommunikation und die zwischenmenschlichen Fähigkeiten verbessert. Mit anderen Worten, es hilft, sich mit anderen Menschen zu verbinden.

 

5. Eigene Stärkung (Self-empowerment) zu erarbeiten. Dies hilft Ihnen, sich besser zu kennen und Ihre Stärken auszubauen. Dank des Coaching-Prozesses lernt der Coachee, selbst zu entscheiden und seine eigene Verantwortung zu übernehmen.

 

 6. Stress durch ein funktionierendes Zeitmanagement zu reduzieren. Coaching hilft dem Coachee, erreichbare Ziele zu organisieren und auszuwählen. Eine schlechte Planung führt zu unnötigem Stress, der sich nachteilig auf den Betroffenen auswirkt. Eine gute Strategie, die notwendige Motivation, Verantwortung, Anstrengung und Disziplin ermöglichen es uns, die gesetzten Ziele auf ökologische Weise zu erreichen.

 

"Setze das Potenzial der Menschen frei, um ihre Leistung zu maximieren. Coaching hilft ihnen zu erlernen, anstatt sie zu belehren".

Dieser Blogbeitrag ist in Zusammenarbeit mit der Firma
SL-Systematische Lösungen entstanden